Frankfurt Riverside

Gewerbebrache wird zur 1A-Wohnlage am Main.



Gemeinsam mit den Verantwortlichen in den kommunalen Entscheidungsgremien der Stadt Frankfurt wurde ein Teil des Stadtteils Ostend komplett umstrukturiert und einer neuen Nutzung zugeführt. Dazu gehörte von allen Beteiligten Mut und Phantasie.

Als Projektentwickler muss man Perspektiven erkennen können. Nicht der Ist- Zustand entscheidet, sondern das Entwicklungspotential der Lage. Das Ostend galt bei der Bevölkerung als nicht präferierter Stadtteil  Frankfurts.

Unter Beteiligung der Stadt und ihrer Bevölkerung sowie unter Beobachtung durch die kritische Presse wurde mit dem Projekt Riverside der Startschuss für den Neuanfang vom Ostend gegeben. Hier musste intensive Öffentlichkeitsarbeit geleistet werden.

Namhafte Architekten haben zeitgemäße städtische Konzepte für das moderne Wohnen am Fluss entwickelt. Es wurden Erwerber und Kapitalanleger gefunden, die ein hohes Maß an urbaner Lebensqualität und  Wertzuwachs realisieren konnten.

Heute liegt Riverside, eingebettet im Mainuferpark, unweit der City und der neuen Europäischen Zentralbank, in begehrter Flusslage. Mit atemberaubenden Blick auf die City von Frankfurt.




Grundstück: ca. 7.500 m²

Anzahl der Wohnungen: 113

Wohnfläche: ca. 10.600 m²

Investiertes Volumen: ca. 36 Mio. €

Diese Seite
Share